iOS: Text markieren mit 3D Touch

Tipps für die Textbearbeitung auf dem iPhone mit 3D Touch

Lesedauer: 1 minute
Vini Technik
iOS: Text markieren mit 3D Touch

Mit dem iPhone 6S hat Apple ein neues UX-Element eingefügt: 3D Touch. Der Touchscreen reagiert dank 3D Touch auf das pressen mit dem Finger und erkennt nicht nur die einfache Berührung sondern auch die Kraft, mit der gedrückt wird.

Druck auf Tastatur aktiviert Cursor

Sobald irgendwo die iOS Tastatur erscheint, lässt sich mit einem "kräftigen" Druck auf einen der Buchstaben der Cursor-Modus aktivieren. Durch Wischen über das Display lässt sich so spielend leicht der Cursor über einen Text verschieben, bis man den Finger wieder vom Display anhebt. Das ist in der Regel deutlich schneller als, direkt mit dem Finger auf den Text zu gehen, zu warten, bis die Lupe erscheint und dann die richtige Position zu suchen.

Es gibt mit 3D Touch aber noch weitere spannende Funktionen, um das Markieren und die Bearbeitung von Text zu vereinfachen.

Schnelles Markieren durch erneutes Drücken

Drückt man während man den Cursor über ein Wort bewegt erneut auf das Display, wird dieses Wort automatisch vollständig markiert. Wischt man nun wieder über das Display, wird die Markierung erweitert. So lässt sich schnell eine ganze Passage markieren.

Wenn der Bildschirm zwei Mal gedrückt wird, wird automatisch der ganze Satz markiert. Beim dritten Mal sogar der gesamte Absatz. Markierungen lassen sich im übrigen ganz einfach wieder aufheben, indem man nochmal einen 3D Touch ausführt.



Blog Comments powered by Disqus.